home III Gedenkstätte III "Euthanasie" III Besucherinfo III Veranstaltungen III Kontakt  
   
 
 

ACHTUNG:

Die Gedenkstätte Bernburg bleibt aufgrund von umfangreichen Baumaßnahmen zur Neugestaltung der Dauerausstellung bis voraussichtlich 31. August 2018 geschlossen.

Über den aktuellen Stand informiert die Gedenkstätte auf ihre Facebook-Seite unter

https://www.facebook.com/GedenkstaetteBernburg/

sowie über die Homepage der Stiftung Gedenkstätten Sachsen-Anhalt unter

https://gedenkstaette-bernburg.sachsen-anhalt.de/


Willkommen
auf der Seite des Fördervereines der Gedenkstätte für die Opfer der NS-„Euthanasie“ Bernburg e.V.

Auf dem Gelände des heutigen Fachklinikums Bernburg befand sich ab 1940 eine der sechs zentralen „Euthanasie“-Anstalten in denen Menschen mit Gas getötet wurden. Mehr als 14.000 kranke und behinderte Menschen sowie Häftlinge aus den Konzentrationslagern Buchenwald, Flossenbürg, Groß-Rosen, Neuengamme, Ravensbrück und Sachsenhausen starben allein in Bernburg.


Im Frühjahr 1943 wurde die „Euthanasie“-Anstalt Bernburg geschlossen. Die baulichen Überreste der Vernichtungsanlage blieben erhalten, darunter auch die Gaskammer.

Die Gedenkstätte für Opfer der NS-„Euthanasie“ ist Teil der Stiftung Gedenkstätten Sachsen-Anhalt.
 
Anfragen zu Führungen, pädagogischen Projekten sowie Rechercheanfragen richten Sie bitte direkt an die Mitarbeiter/innen der Gedenkstätte.
 
Die Kontaktdaten und weiterführende Informationen erhalten Sie unter:
 
https://stgs.sachsen-anhalt.de/gedenkstaetten/gedenkstaette-fuer-opfer-der-ns-euthanasie-bernburg/kontakt/